Start Ratgeber SKODA AUTO steigert in den ersten neun Monaten 2019 Umsatz und Operatives...

SKODA AUTO steigert in den ersten neun Monaten 2019 Umsatz und Operatives Ergebnis

Artikel teilen: SKODA AUTO steigert in den ersten neun Monaten 2019 Umsatz und Operatives Ergebnis


SKODA AUTO steigert in den ersten neun Monaten 2019 Umsatz und Operatives Ergebnis: Von Januar bis September erzielte SKODA AUTO einen Umsatz in Höhe von 14,8 Milliarden Euro – das entspricht einer Steigerung um 17,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und gleichzeitig einem Bestwert in der bisherigen Unternehmensgeschichte. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Skoda Auto Deutschland GmbH”

Mladá Boleslav (ots)

– Umsatzsteigerung per Ende September um 17,6 Prozent gegenüber
den drei Vorjahresquartalen auf 14,8 Milliarden Euro inklusive
der Neukonsolidierung des Indien-Geschäfts
– Operatives Ergebnis liegt mit 1,175 Milliarden Euro um 8,5
Prozent über Vorjahresniveau
– 913.700 Fahrzeuge in den ersten neun Monaten ausgeliefert; -2,7
Prozent aufgrund der weiterhin rückläufigen Entwicklung des
chinesischen Pkw-Gesamtmarkts
– Ohne Berücksichtigung des chinesischen Markts steigen die
weltweiten Auslieferungen von SKODA auf 719.300 Fahrzeuge (+4,4
%)

SKODA AUTO fährt weiter auf Erfolgskurs. Von Januar bis September legte der Autohersteller beim Umsatz um 17,6 Prozent auf 14,8 Milliarden Euro zu und erzielte damit einen Bestwert in der bisherigen Unternehmensgeschichte. Auch das Operative Ergebnis liegt weiterhin auf sehr hohem Niveau. Es steigt um 8,5 Prozent auf 1,175 Milliarden Euro und liegt damit nur leicht unter dem Bestwert der bisherigen Unternehmensgeschichte (erste drei Jahresquartale 2017: 1,206 Milliarden Euro).

In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 hat SKODA 913.700 Fahrzeuge ausgeliefert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gingen die Auslieferungen insbesondere wegen der aktuellen Entwicklung auf dem chinesischen Pkw-Gesamtmarkt um 2,7 Prozent zurück. Auf den übrigen Märkten steigerte SKODA AUTO seine Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um 4,4 Prozent auf 719.300 Fahrzeuge (Januar bis September 2018: 688.900). Besonders gefragt waren die beiden Modelle KODIAQ und KAROQ.

Der Umsatz von SKODA AUTO ist im gleichen Zeitraum auf 14,8 Milliarden Euro gestiegen. Dieser Wert liegt um 17,6 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (Januar bis September 2018: 12,6 Milliarden Euro) und markiert einen Bestwert in der 124-jährigen Unternehmensgeschichte des Automobilherstellers.

Auch der Fahrzeugabsatz kletterte um 15,3 Prozent auf 804.900 Einheiten. Die Steigerung von Absatz und Umsatz resultiert einerseits aus der starken Vertriebsperformance der Marke SKODA in einem mehrheitlich rückläufigen Marktumfeld, zum anderen ergibt sie sich in Teilen aus der Neukonsolidierung des Indien-Geschäfts anderer Konzernmarken in der SKODA AUTO Group.

Grund für die Neukonsolidierung ist die Übernahme der konzernweiten Verantwortung von SKODA AUTO für den wichtigen Wachstumsmarkt seit dem 1. Januar 2019. Im Oktober erfolgte der Zusammenschluss von Volkswagen India Private Limited (VWIPL), Volkswagen Group Sales India Private Limited (NSC) und SKODA AUTO India Private Limited (SAIPL) unter der neuen Dachgesellschaft SKODA AUTO Volkswagen India Private Limited (SAVWIPL).

SKODA AUTO Finanzvorstand Klaus-Dieter Schürmann betont: “SKODA AUTO bleibt auch in unruhigem Fahrwasser weiter auf Kurs. Trotz der herausfordernden Marktsituation ist es uns gelungen, das Operative Ergebnis in den ersten drei Quartalen zu steigern. Negative Effekte aus Wechselkursen und höheren Vorleistungen für neue Produkte konnten wir durch intensives Kostenmanagement und eine aktive Vertriebssteuerung mit Preis- und Mixverbesserungen sowie Volumensteigerungen außerhalb von China kompensieren.”

Das Operative Ergebnis von SKODA AUTO liegt mit 1,175 Milliarden Euro nach den ersten drei Quartalen weiter auf sehr hohem Niveau und nur leicht unter dem Bestwert der bisherigen Unternehmensgeschichte im Jahr 2017 (erste drei Jahresquartale 2017: 1.206 Milliarden Euro). Der Anstieg um 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum fällt deutlich positiv aus. Die Umsatzrendite von 7,9 Prozent per Ende September 2019 (Januar bis September 2018: 8,6 Prozent) ist weiter deutlich über dem Branchendurchschnitt.

Im September hat SKODA auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt zahlreiche neue Modell-Highlights präsentiert wie etwa die MONTE CARLO-Topversionen der Kompaktmodelle SCALA und KAMIQ. Das Crossover-Modell KAMIQ startet aktuell in die ersten Märkte und ergänzt die erfolgreiche SUV-Palette des Herstellers in Europa neben dem KODIAQ und dem KAROQ. Als drittes Modell von SKODA in diesem Fahrzeugsegment wird er für weitere Wachstumsimpulse sorgen.

SKODA AUTO Group(1) – Kennzahlen von Januar bis September 2019(2)

Einheiten 2019 2018 Änderung in %
Auslieferungen an Kunden Fzg. 913.700 939.100 -2,7
Auslieferungen an Kunden ohne China Fzg. 719.300 688.900 +4,4
Produktion(3) Fzg. 761.700 667.400 +14,1
Absatz(4) Fzg. 804.900 697.800 +15,3
Umsatz Mio. EUR 14.811 12.598 +17,6
Operatives Ergebnis Mio. EUR 1.175 1.083 +8,5
Umsatzrendite
(Return on Sales) Prozent 7,9 8,6 –
Sachinvestitionen Mio. EUR 745 582 +28,0

(1) SKODA AUTO Group umfasst SKODA AUTO a.s, SKODA AUTO Slovensko
s.r.o., SKODA AUTO Deutschland GmbH, SKODA AUTO India Pvt. Ltd.,
Volkswagen India Pvt. Ltd. (seit 1.1.2019), Volkswagen Group Sales
India Pvt. Ltd. (seit 1.1.2019) und einen Anteil am Gewinn der
Gesellschaft OOO VOLKSWAGEN Group RUS.
(2) Prozentabweichungen sind aus den nicht gerundeten Zahlen
berechnet.
(3) Umfasst Produktion in SKODA AUTO Group, ohne Produktionen in den
Partnermontagewerken in China, Slowakei, Russland und Deutschland
(und bis 31.12.2018 Indien), aber einschließlich sonstiger
Konzernmarken wie SEAT, VW und AUDI; Fahrzeugproduktion ohne
Teil/Komplettbausätze.
(4) Umfasst Absatz von SKODA AUTO Group an Vertriebsgesellschaften,
einschließlich sonstiger Konzernmarken wie SEAT, VW, AUDI, PORSCHE
und LAMBORGHINI; Fahrzeugabsatz ohne Teil/Komplettbausätze.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Der Beitrag SKODA AUTO steigert in den ersten neun Monaten 2019 Umsatz und Operatives Ergebnis erschien zuerst auf Presseverteiler CarPr.de | Auto News | Automagazin Portale | Auto-PR | PR Marketing für die Automobilbranche.

Artikel teilen: SKODA AUTO steigert in den ersten neun Monaten 2019 Umsatz und Operatives Ergebnis

Sie lesen gerade den Artikel - SKODA AUTO steigert in den ersten neun Monaten 2019 Umsatz und Operatives Ergebnis

Latest articles

Beim IDM-Finale in Hockenheim sind Zuschauer zugelassen

Stuttgart (ots) Gute Nachricht für alle IDM-Fans: Beim IDM-Finale in Hockenheim vom 25. bis 27. September werden Zuschauer zugelassen. Eine pro Tag begrenzte Anzahl von...

Consors Finanz Studie: Das Auto teilen – nur unter bestimmten Bedingungen

München (ots) Vernunft contra Besitzschutz: Die Hälfte der Befragten würde sich jeweils aus finanziellen und ökologischen Gründen ein Auto mit anderen teilen - das eigene...

Winterreifen: Ausgewogen und empfehlenswert Reifen für untere Mittelklasse, SUV und Vans im ADAC Test

München (ots) Auch wenn der Winter noch in weiter Ferne scheint, sollte man reifentechnisch schon vorsorgen. Ein Wetterumsturz kann unvermittelt Schnee und Eis mit sich...

Rangierwagenheber im KÜS-Test: Hoch das Auto Elf Hydraulikheber im Vergleich – Große Unterschiede bei Preis und Leistung

Losheim am See (ots) Einsatzmöglichkeiten für Rangierwagenheber am Auto gibt es reichlich: Ob Reifenwechsel im Frühjahr oder Herbst, den Zustand des Unterbodens in Augenschein nehmen,...

Beitragsatlas: Hier zahlen Autofahrer besonders viel für die Kfz-Versicherung

München (ots) - Kfz-Vollkaskoversicherung vor allem in Großstädten und Südosten Bayerns teuer - Vergleichsweise günstige Beiträge in vielen Regionen Nord- und Ostdeutschlands - 300 CHECK24-Experten beraten bei...

Autoankauf Dresden – Wir von Autoankauf Dresden kaufen Gebrauchtwagen in jedem Zustand

Autoankauf Dresden leicht gemacht: Profitieren Sie von unserem Service Ganz gleich, welches Fahrzeug Sie verkaufen möchten: Wir von Autoankauf Dresden sind Ihr Partner, wenn Sie...

Schrottabholung Unna – Machen Sie Ihren Müll zu Geld Schrottankauf Exclusiv

Altmetalle entsorgen übernimmt für Privat, Gewerbe, Institution das  Team von Schrottankauf Exclusiv Was viele gar nicht wissen: Allein in Unnas Firmen (Haushalte) schlummern Altmetalle mit einer...

Autoankauf Bielefeld: Wirkaufenwagen in Bielefeld Gebrauchtwagen in jedem Zustand

Autoankauf Bielefeld: Wirkaufenwagen in Bielefeld Gebrauchtwagen in jedem Zustand Ganz gleich, welches Fahrzeug Sie verkaufen möchten: Wirkaufenwagen.de in Bielefeld sind Ihr Partner, wenn Sie Wert...

Kostenlose Schrottabholung Essen Wir bieten privaten Haushalten wie auch Unternehmen den Service ✓ Die besten Anbieter

Die Schrottabholung Essen ➜ Der Experte für ein bequemes Abholen von Schrott aller Art Die Wiederaufbereitung von Schrott ist Sinn und Zweck jeder Schrottabholung Recycling...

Autoankauf Aachen: Sie möchten ihren Gebrauchtwagen in Aachen verkaufen?

Autoankauf in Aachen: Profitieren Sie von unserem Service Ganz gleich, welches Fahrzeug Sie verkaufen möchten: Wir von Autohändler Aachen sind Ihr Partner, wenn Sie Wert...

BAM und DBI forschen gemeinsam zur Sicherheit von Wasserstofftechnologien

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH haben eine künftige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologien vereinbart....

E-Mobility: Herausforderung und Chance für Beschichtungsprozesse

Beim Schlagwort Elektromobilität denkt man zuerst an Batterie- und Brennstoffzellentechnik für alternative Antriebe. Dabei wird vergessen, dass in diesem Zusammenhang auch die Oberflächenveredlung eine...

Ford Mustang Mach-E die europäischen Autofahrer begeistern wird

https://youtu.be/pcQZ01jEZss Fit für Europa: Warum der vollelektrische Ford Mustang Mach-E die europäischen Autofahrer begeistern wird   Entwicklungsteam im belgischen Ford Testzentrum passte das erste vollelektrische Großserienmodell der...

Weltpremiere: Hyundai präsentiert vierte Generation des Tucson

Einzigartiges Design des Tagfahrlichts macht den neuen Tucson unverwechselbar Umfassendste Elektrifizierung: Hybrid, Plug-in-Hybrid und 48-Volt-Hybrid verfügbar Kein anderes Kompakt-SUV bietet Sicherheitsfeatures wie der neue Tucson Hyundai Motor...

FRANKIA 1960 – limitiertes Sondermodell zum Jubiläum

2020 feiert FRANKIA ein traditionsreiches Jubiläum. "Das Besondere erfahren" heißt bei dem Wohnmobilhersteller im Premiumsegment seit den Anfängen im Jahr 1960: Der Qualitätsanspruch an...